Skip to main content

Anhaltung mehrerer Jugendlicher nach Einbruchsdiebstahl in Pkw

Vorfallszeit: 05.01.2024, 00:20 Uhr
Vorfallsort: Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus

Ein Mann wählte den Polizeinotruf, nachdem er beobachtete wie mehrere Jugendliche in der Loeschenkohlgasse in ein Auto eingebrochen und anschließend geflüchtet sein sollen.
Kurz darauf gab eine Frau am Notruf an, dass sie mehrere Jugendliche in der Preysinggasse sah, wie diese ebenfalls in ein Auto eingebrochen sein sollen.

Die alarmierten Beamten des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus konnten in der Schweglerstraße eine Gruppe Jugendlicher wahrnehmen. Als diese die Polizisten sahen, flüchteten sie.
Nach kurzer Verfolgung konnten fünf Jugendliche angehalten werden. Bei dem Angehaltenen handelte es sich um ein Mädchen (14, Stbg.: Österreich) und vier Buben (11, Stbg.: Österreich, 12, 14, beide StA.: Serbien, 14, StA.: ungeklärt).

Bei der ersten Befragung stritten zwei Jugendliche die Tatvorwürfe zunächst ab. Schlussendlich zeigten sich alle Angehaltenen geständig.

Bei dem 14-jährigen serbischen Staatsangehörigen konnte eine mutmaßlich gestohlene Bankomatkarte, bei der 14-jährigen österreichischen Staatsbürgerin und dem 12-jährigen serbischen Staatsangehörigen E-Zigaretten und Zigaretten vorgefunden und sichergestellt werden. Ein Messer, welches die Jugendlichen zum Einbrechen der Autos verwendet haben sollen, wurde an einem der Tatorte vorgefunden und ebenfalls sichergestellt.

Weiters konnte festgestellt werden, dass zwei der Jugendlichen abgängig gemeldet waren.
Die Jugendlichen werden wegen des Verdachts diverser Eigentumsdelikte angezeigt. Die 14-Jährige und der 12-Jährige wurden darüber hinaus gemäß dem Wiener Jugendschutzgesetz angezeigt.
Alle wurden nach der Amtshandlung den Erziehungsberechtigten übergeben.

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.