Skip to main content

Festnahme nach gefährlicher Drohung in Einkaufszentrum

Vorfallszeit: 22.12.2023, 15:30 Uhr
Vorfallsort: 1030 Wien, Landstraße Hauptstraße

Beamte der Polizeiinspektion Wien Mitte wurden verständigt, da Sicherheitsdienstmitarbeiter einen Mann anhielten, nachdem er eine Verkäuferin mit dem Umbringen bedroht haben soll. Der Tatverdächtige soll laut Angaben der Verkäuferin völlig grundlos begonnen haben, sie vor anderen Kunden zu beschimpfen und mit dem Umbringen zu bedrohen. Der 44-jährige türkische Staatsangehörige äußerte sich nicht zu den Vorwürfen und war auch gegen-über den Polizisten sehr aufgebracht. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Aufgrund des vorliegenden Tatverdachts der gefährlichen Drohung wurde der 44-Jährige vorläufig festgenommen und in eine Polizeidienststelle gebracht. Im Zuge der weiteren Erhebungen stellten die Beamten einen weiteren Tatverdacht fest. Der 44-Jährige soll mehrere Gutscheine im niedrigen dreistelligen Wert aus einem Geschäft des Einkaufszentrums gestohlen haben. Diese wurden sichergestellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wien erfolgte die Anzeige auf freiem Fuß.

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.