Skip to main content

Festnahme - Widerstand gegen die Staatsgewalt

Vorfallszeit: 22.01.2024, 01:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Meidling

Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden in eine Wohnung beordert, da eine hausfremde Person diese nicht verlassen wollte. Im Zuge der weiteren Amtshandlung verhielt sich der 15-Jährige aggressiv gegenüber den Beamten, beschimpfte diese und verharrte teilweise in Kampfstellung. Da dieser trotz mehrmaliger Abmahnung und Beruhigungsversuchen seitens der Beamten sein Verhalten nicht einstellte, wurde er vorläufig festgenommen.
Im Zuge der Festnahme attackierte dessen 13-jährige Schwester die Beamten. Hierbei schlug sie einem Beamten ins Gesicht und ergriff einen Besenstiel und versuchte mit diesem ebenfalls den Beamten zu attackieren. Dieser konnte jedoch ausweichen und unter Androhung des Einsatzes des Pfeffersprays die 13-Jährige von weiteren Angriffen abhalten. Diese versuchte in weiterer Folge die Ausgangstüre mit ihrem Körpergewicht zu versperren. Durch weitere zugezogene Beamte konnte dies verhindert und der 15-Jährige in eine Polizeiinspektion gebracht werden.
Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Die 13-Jährige wurde wegen des Verdachts des Wiederstandes gegen die Staatsgewalt angezeigt.

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.