Skip to main content

Widerstand gegen die Staatsgewalt - Festnahme

Vorfallszeit: 17.01.2024, 16:30 Uhr
Vorfallsort: Wien-Floridsdorf

Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf wurden im Zuge ihres Fußstreifendienstes durch ÖBB Securitys angesprochen. Diese gaben an, dass sich ein Mann in einem Geschäftslokal in der Bahnhofshalle befindet und dort sehr lautstark mit den Angestellten spricht und Kunden teilweise am Kauf von Lebensmitteln hindert.

Durch die Beamten wurde der Mann unverzüglich angesprochen. Dieser beruhigte sich im Beisein der Beamten nicht und wurde immer aufbrausender. Trotz Aufforderung stellte der Mann sein strafbares Verhalten nicht ein. Plötzlich holte der 23-Jährige (Stbg.: Österreich) zu einem Schlag aus und traf einen der Beamten am Oberkörper. Der 23-Jährige wurde in weiterer Folge wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt vorläufig festgenommen.

Auch im Zuge der Festnahme wehrte sich der Mann und versuchte immer wieder zu flüchten.
Der 23-Jährige wurde nach seiner Einvernahme aus der Haft entlassen und auf freiem Fuß angezeigt.
Bei dem Vorfall wurde kein Beamter verletzt.

 

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.