Skip to main content

Forum Hietzing

Ein parteiunabhängiges Info-Portal für den 13. Wiener Gemeindebezirk. 

Kontakt

E-Mail: kontakt@forum-hietzing.at
Bluesky: @forum-hietzing.at

Stadt Wien übertrifft Sonnenstrom-Ziel 2024 bereits zur Jahresmitte

(Wien/OTS) - Juli 2024 – Aktuelle Daten zeigen: Die Stadt Wien hat ihr ambitioniertes Photovoltaik-Ausbauziel für 2024 bereits jetzt übertroffen. Insgesamt werden nun über 200 Megawattpeak Leistung pro Jahr aus Sonnenstrom-Anlagen gewonnen. Damit geht die Stadt in großen Schritten in Richtung Klimaneutralität.

Der Fortschritt in Sachen Photovoltaik-Ausbau wird von der Stadt Wien kontinuierlich gemessen und die aktuellen Daten markieren einen bedeutenden Meilenstein: Das gesetzte Ziel, auch heuer einen Ausbau von 50 Megawattpeak an Sonnenstrom-Leistung im Stadtgebiet zu erreichen, wurde noch vor
Jahresmitte übertroffen. Nun liefern bereits 10.000 PV-Anlagen genug Sonnenstrom, um über 57.500 Wiener Haushalte versorgen zu können. Das sind mehr als 1.500 neue PV-Anlagen, die seit Jahresbeginn ans Netz gegangen sind. Gleichzeitig werden aktuell 45.756 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Das zeigt die große Bedeutung für Sonnenstrom für die Erreichung der Klimaziele.

Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky: „Erst im Dezember 2023 haben wir unseren letzten Ausbau-Rekord verkündet und nun können wir uns abermals freuen. Unsere breiten Beratungsangebote und attraktiven Förderungen tragen offenbar Früchte. Sonnenstrom ist ein entscheidender Faktor für die Energiewende und bis 2030 haben wir noch viel vor: Bis dahin soll rund ein Viertel der Wiener Bevölkerung mit Sonnenstrom versorgt werden können. Wir sind auf einem sehr guten Weg, den wir ganz entschlossen und mit viel Energie weitergehen.“

Gemeinsame Leistung

Der zügige Ausbau von Photovoltaik in Wien geht sowohl auf eine steigende Anzahl privater Hauseigentümer*innen, also auch Wiener Betriebe zurück. Aber auch die Stadt Wien leistet ihren Beitrag: So wurden auf stadteigenen Gebäuden in den vergangenen Monaten erfolgreich neue Anlagen errichtet, beispielsweise auf dem Marktamt am Karmelitermarkt oder auf etlichen Gemeindebauten. Insgesamt 15 PV-Anlagen mit einer Leistung von knapp 2,5 MWp sind seit Jahresbeginn auf stadteigenen Flächen dazu gekommen – weitere Anlagen mit einer Gesamtleistung von 8 MWp werden in den nächsten Monaten folgen.

Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál ergänzt:„Die Frage der nachhaltigen Energieversorgung ist nicht nur für den Wohnbau eine der zentralen Zukunftsfragen. Durch die einzigartige Rolle des sozialen Wohnbaus in Wien können wir hier gemeinsam mit unseren verlässlichen Partnern von den gemeinnützigen Wohnbauträgern vieles umsetzen. Mit der Bauordnungsnovelle haben wir bei Neubauten die nachhaltige Nutzung der Sonnenenergie für die Zukunft festgeschrieben. Aber am wichtigsten ist es, die Wienerinnen und Wiener an Bord zu holen, indem wir Abläufe laufend vereinfachen und Hürden abbauen.“

Peter Hanke, Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Arbeit und Wiener Stadtwerke, unterstreicht die wichtige Rolle der Unternehmen der Stadt bei der Energiewende: „Die Konzernunternehmen der Wiener Stadtwerke arbeiten auf Hochtouren, um die klimaneutrale Stadt von morgen möglich zu machen. Nur ein Beispiel: Wien Energie steigert das Ausbautempo bei den Photovoltaikanlagen kontinuierlich, rund 300 befinden sich für die nächsten Jahre in der Projektierung, und investiert von 2024 bis 2028 rund 350 Millionen Euro in den Ausbau. Wir alle packen gemeinsam an, um den Sonnenstrom in unserer Stadt so effektiv wie möglich zu nutzen.“  

Vielseitige Initiativen

Die Sonnenstrom-Offensive der Stadt Wien bietet ein breites Informations- und Förderangebot rund um Photovoltaik. Seit Anfang des Jahres gibt es ein großes Förderpaket für PV-Anlagen mit bis zu 1.000 Kilowattpeak, Anlagen auf Mehrgeschoßwohnbauten, für die Erweiterung von PV-Anlagen oder PV-Flugdächern. Zudem hat die Stadt Wien ihr Photovoltaik-Budget massiv ausgebaut und stellt nun 15 Millionen Euro jährlich zur Verfügung. Durch die Vielfalt der Förderungen sind sie nicht nur für private Eigentümer*innen, sondern auch für Betriebe und Bauträger geeignet. Die Initiativen sind sehr niederschwellig gestaltet, so können Förderungen in Wien an 365 Tagen im Jahr beantragt werden. Wien fördert außerdem weiterhin PV-Anlagen, die vom Bund umsatzsteuerbefreit sind. 

Einfacher Zugang mit umfassenden Serviceangeboten

Die Website der Sonnenstrom-Offensive stellt alle wichtigen Informationen und relevante Kontakte zu Photovoltaik in Wien bereit. Für schnelle, unabhängige und kostenlose Beratung stehen Expert*innen der Sonnenstrom-Offensive und der Klima- und Innovationsagentur der Stadt Wien (UIV) jederzeit zur Verfügung. Individuelle und kostenlose Termine für die tägliche (werktags) Fördersprechstunde können ganz einfach direkt auf der Website gebucht werden.

Alle Informationen zur Sonnenstrom-Offensive, den Förderungen, dem Dashboard mit aktuellen Zahlen, sowie den Kontakt zur Klima- und Innovationsagentur der Stadt Wien finden Sie hier: sonnenstrom.wien.gv.at

Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.